Wiedereröffnung

Schulschließung

An unserer Grundschule sind weiterhin einige Klassen von den Schulschließungen betroffen.
Die Notbetreuung wird weiterhin angeboten.

 

Wiedereröffnung
Die Grundschulen in Niedersachsen werden nach und nach für den Unterricht in der Schule geöffnet.

Folgende Zeiträume für den Präsenzunterricht in der Schule hat das Kultusministerium nun veröffentlicht:
4. Klassen - seit dem 4.5.
3. Klassen - ab Montag, den 18.5.
2. Klassen - ab Mittwoch den 3.6. (also nach Pfingsten)
1. Klassen - ab Montag, den 15.6.

Dieser Unterricht wird unter besonderen Bedingungen durchgeführt:
- halbe Klassengröße/ Aufteilung der Klassen/ Wechsel der Schultage
- Hygienevorschriften
- Abstand einhalten-
- andere Unterrichtszeiten und Pausenzeiten

Die Kinder haben nur an einzelnen Tagen in der Woche Unterricht.

Eine genaue Planung werden wir in den kommenden Tagen vornehmen und Sie, sobald es möglich ist, darüber informieren.

 

Wiedereröffnung - Unterricht für die 3. und 4. Klassen

Für die Wiederaufnahme des Präsenzunterrichtes gibt es genaue Regeln. Bitte lesen uns besprechen Sie die Regeln vorab mit Ihrem Kind.

Brief mit den Regeln für den besonderen Schultag (pdf)

Für den Unterricht in der Schule werden die Klassen in Gruppe A und Gruppe B eingeteilt.

Der Schulbesuch erfolgt im täglichen Wechsel mit unterschiedlichen Anfangs-, Pausen- und Endzeiten.

Diese können Sie dem Stundenplan entnehmen

Stundenpläne für Klasse 4a und 4b, jeweils für Gruppe A und Gruppe B (pdf)

 

Weiteres entnehmen Sie bitte folgenden Dokumenten:

Elternbrief - Unterricht 4. Klassen vom 23.04.2020 (pdf)

Anlage Rahmenhygieneplan (23.04.2020) (pdf)

Anlage Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler (17.04.2020) (pdf)

 

Die Kinder gehen also nur jeden zweiten Tag zur Schule.

Während eine Gruppe Unterricht in der Schule erhält, bleibt die andere Gruppe zu Hause und erhält Aufgaben (siehe Lernen zu Hause).

 

Wiedereröffnung - Allgemeines

Für das Lernen in der Schule wurden besondere Bedingungen erarbeitet und vorgegeben (aufgeteilte Klassen, Wechsel der Lerngruppen, Einhaltung besonderer Hygienemaßnahmen), die in den einzelnen Schulen bis zum Start des Unterrichts umgesetzt sein müssen, damit der Unterricht in der Schule wieder beginnen kann.

Dies bedeutet auch, dass es für diese Klassen einen Wechsel zwischen dem Lernen in der Schule und dem Lernen zu Hause geben wird. Die Kinder werden also nicht im Umfang ihres sonstigen Stundenplanes in der Schule sein.

Genauere Informationen und Hinweise finden Sie auf folgender Seite der Landesschulbehörde

Kultusministerium: Schrittweise Wiedereröffnung der Schulen

Rahmenhygieneplan (23.04.2020) (pdf)

Elternbrief zur Wiedereröffnung (pdf) vom 16.04.2020, vor der Pressekonferenz des Ministeriums

 

Umgang mit Risikogruppen

"Schülerinnen und Schüler einer Risikogruppe sowie diejenigen, die mit Angehörigen von Risikogruppen in häuslicher Gemeinschaft leben, können ins „Home Office" gehen."(siehe Fragen und Antworten des Nds. Kultusministeriums)

Die Schülerinnen und Schüler erhalten von den Lehrkräften Unterrichtsmaterial, Aufgaben und Lernpläne, sodass sie zu Hause lernen können.

Wir bitten darum, vor Wiederaufnahme des Unterrichts die Schule zu informieren.