eingeschränkter Regelbetrieb

Im Szenario A "eingeschränkter Regelbetrieb" findet der Unterricht im Klassenverband statt.

Die wichtigsten Eckpfeiler:

  • Unterricht in voller Klassenstärke
  • Verzicht auf Mindestabstand, dafür Einführung fester Lern- und Bezugsgruppen („Kohortenprinzip")
  • Mund-Nasen-Bedeckung außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen, wenn der Mindestabstand von 1,5 m zwischen den Kohorten nicht eingehalten werden kann
  • Pflichtunterricht hat Priorität (nachrangig sind demnach Förderunterricht oder Arbeitsgemeinschaften)
  • Schutz von Risikogruppen kann zu Einschränkungen führen (Attestpflicht)

Wir orientieren uns damit am Leitfaden des Ministeriums vom 7.7.2020 (pdf).

 

Pausenregelung

Wir haben uns dazu entschlossen, die Pausenregelungen neu zu fassen.

Dies liegt u.a. am Rahmenhygieneplan, der uns mit weiteren Änderungen am ersten Schultag erreicht hat.

Der Schulhof ist in 7 Bereiche aufgeteilt worden (A-G).

Jede Klasse darf sich während der Pause nur im dafür angegebenen Bereich aufhalten.

Von Pause zu Pause wechseln die Klassen die Bereiche. Dadurch erhalten alle Kinder wechselnde Spielmöglichkeiten.

Das Aufsuchen der Toiletten ist möglich.

Auf den Wegen zwischen Klassenraum und Pausenbereich gilt die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, im Pausenfeld können diese abgenommen werden.

 

Weitere Unterlagen

Presseerklärung des Ministeriums zum Schulstart nach den Herbstferien (22.10.2020) (Link)

Anlage Leitfaden für Eltern, Schülerinnen und Schüler (17.04.2020) (pdf)

Brief mit den Regeln für den besonderen Schultag (26.05.2020) (pdf)

Schuleigener Hygieneplan (26.10.2020) (pdf)

 

powered by webEdition CMS