Corona-bedingter Schulbetrieb

Schulische Maßnahmen auf Grund von Corona

Seit der Verbreitung von Corona müssen Schulen unterschiedliche Maßnahmen ergreifen, um einerseits dem Bildungsauftrag nachzukommen, andererseits einen größtmöglichen Schutz zu gewährleisten.
Dies wird auch im kommenden Schuljahr umgesetzt werden müssen.
 
Vorgaben
Für den Ablauf des Unterrichts im Schuljahr 2020/21 gab es am 7.7.2020 im Rahmen einer Pressekonferenz Informationen.
Das Kultusministerium hat einen Leitfaden veröffentlicht, der verschiedene Maßnahmen und viele weitere Vorgaben sammelt.
Leitfaden des Ministeriums vom 7.7.2020 (pdf)
 
Das Ministerium hat zudem die Veröffentlichung weiterer Erlasse und Dokumente angekündigt.
Seit dem 5.8.20 gibt es einen neuen Rahmen-Hygieneplan (ergänzt am 23.8.2020), der weitere wesentliche Vorgaben für die Organisation innerhalb der Schulen benennt.
 
Maßnahmen
Entsprechend des regionalen Infektionsgeschehens kann es auch nach den Sommerferien zu folgenden Szenarien kommen:
- eingeschränkter Regelbetrieb mit voller Klassenstärke
- Wechsel von Präsenzunterricht mit geteilter Klasse und Lernen zu Hause
- Schulschließungen für alle Kinder und Lernen zu Hause

Wir werden die Umsetzung für alle 3 Möglichkeiten für unsere Schule erarbeiten und Sie dann darüber informieren.

Lernen zu Hause (Distanzlernen)
Sollten Kinder nicht zur Schule gehen können, erhalten sie für das Lernen zu Hause verbindliche Aufgaben.
Auch hierzu gibt es neue Vorgaben, über die wir informieren und die wir nach den Sommerferien berücksichtigen werden.
bisherige Hinweise zum Lernen zu Hause
Handreichung Distanzlernen - Lernen zu Hause für das Schuljahr 2020/21 (pdf)
 
Entscheidung
Die Bewertung des Geschehens und die Entscheidung über die Maßnahmen erfolgen
  • landesweit durch das Sozialministerium des Landes Niedersachsen, nachfolgend das Kultusministerium,
  • lokal durch das Gesundheitsamt.
Auch bei Verdacht oder Bestätigung einer Corona-Infektion an unserer Schule entscheidet das Gesundheitsamt über die Maßnahmen - NICHT die Schule!
 
Notbetreuung
Kommt es erneut zu einzelnen Präsenztagen oder Schulschließungen, wird weiterhin eine Notbetreuung in dieser Zeit angeboten.

 

Weitere Informationen

Zu allem, was in diesem Zusammenhang steht, finden Sie hier weitere Informationen:

Seite des Kultusministeriums mit aktuellen Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte

Brief des Kultusministers und Tipps des Schulpsychologischen Dienstes (pdf)

Tipps für Eltern und Erziehungsberechtigte des Kultusministeriums

 

Hotlines

Sollten Fragen offen bleiben, verweisen wir auf die Hotlines

- der Niedersächsischen Landesschulbehörde

Regionalabteilung Osnabrück

Tel. 0541 77046-444

Mail: service-os@nlschb.niedersachsen.de

- der Niedersächsischen Landesregierung

 Tel. 0511 120 6000

- des Bundesministeriums für Gesundheit

Tel. 030 346 465 100

 

 

powered by webEdition CMS